Feinputz

Preis netto brutto
20kg Sack 15,00 € 17,85 €
Anwendungsbereich
FAST G1 ist eine perfekte Spachtelmasse für Vollendungs- und Dekorationsarbeiten im Bauwesen. Dank seiner Eigenschaften eignet sich der Feinputz besonders als Ausgleichschicht unter allerlei Farbanstriche. Er dient zum Verbinden von Gipselementen sowie zum Ausgleichen der Unebenheiten und Füllen der Beschädigungen auf Wand- und Deckenoberflächen in Innenräumen.

Eigenschaften
FAST G1 ist ein gebrauchsfertiges, trockenes Gemisch auf Anhydritmehlbasis mit Zusatz von Zuschlagstoffen und Additiven, die die Plastizität verbessern und das Auftragen erleichtern. Der Feinputz zieht sicht beim Abbinden nicht zusammen und ist nach dem Trocknen leicht zu verarbeiten. Als große Vorteile sind die verlängerte Verarbeitungszeit und Farbe Schneeweiß, die den Farbenverbrauch beim Malen verringert, zu erwähnen.

Untergrundvorbereitung
FAST G1 wird auf Zementkalk-, Beton- und Gipsuntergründen angewendet. Der Untergrund soll fest und frei von allerlei Verunreinigungen (Staub, Schmutz, Fett) und losen Resten der Altanstriche sein. Um die Saugfähigkeit des Untergrundes zu schwächen, ist er mit FAST GRUNT G zu grundieren.
Auf Kreidefarbanstriche nicht auftragen.

Vorbereitung und Gebrauchsanweisung
FAST G1 in einen Behälter mit sauberem Wasser durchrührend einstreuen, bis die gleichmäßige, knollenfreie Konsistenz erreicht wird. Der Gebrauch von einem langsamlaufenden Bohrmaschinenquirl ist dabei besonders empfehlenswert. Wird die Masse von Hand angeteigt, soll der Mörtel auf diese Weise ins Wasser eingestreut werden, dass er das ganze Wasser einsaugt. Dann ist die Masse knollenfrei anzurühren. Nach dem sorgfältigen Verrühren die angeteigte Masse ca. 10-15 Minuten stehen lassen und wieder durchrühren. Werden die Beschädigungen gefüllt, so soll die Mörtelkonsistenz dickflüssiger sein als es beim Feinputz der Fall ist. Auf diese Weise angeteigte Masse ist innerhalb von einigen zehn Stunden zu verarbeiten, unter der Voraussetzung, dass sie während der Pause im Auftragen in einem dicht geschlossenen Behälter aufbewahrt wird.
FAST G1 ist gleichmäßig mit Reibebrett aus Nirostahl auf den Untergrund aufzutragen. Das Reibebrett mit leichtem Druck über die Fläche ziehen. Nach dem Trocknen sind kleine Unebenheiten mit Schleifpapier oder –gewebe auszugleichen.

Ergiebigkeit
Ca. 1 kg trockenen Produktes / 1 m2 Fläche bei Auftragsstärke 1 mm

Lagerung
Originalverpackt auf Paletten, trocken, bei der Temperatur zwischen +5ºC und +25ºC lagern.
Innerhalb von 12 Monaten ab Herstellungsdatum verbrauchen.
Technische Daten
Basis Trockengemisch auf Basis von Anhydritmehl mit Zuschlagstoffen und Modifikatoren
Mischverhältnis ca. 5,5 l bis 7 l Wasser auf 20 kg Trockenmasse
Mörteldichte nach Wasserverdünnung ca. 1,7 kg/dm3
Verarbeitungszeit ca. 12 Stunden (bei entsprechenden Verhältnissen)
Bodenhaftfähigkeit mind. 0,5 MPa
Biegefestigkeit mind. 1,0 MPa
Druckfestigkeit mind. 2,0 MPa
Untergrund- und Umgebungstemperatur von +5°C bis +25°C
Höchstschichtstärke bis 2 mm
Klasse der Feuerreaktion Klasse A1
Lieferform
Sack 20 kg
Palette: 840 kg in Säcken je 20 kg (42 St.)

Normen
Hergestellt gemäß: PN-EN 13279-1:2008
Das hygienische Attest des Interdisziplinären Institus für Meeres- und Tropenmedizin der Akademie für Medizin in Gdańsk: nr 97/779/114/2007

Zur Beachtung
Der in der Katalogkarte empfohlene und angegebene Anwendungsbereich und die Gebrauchsanweisung des Produktes entbinden den Ausführenden nicht von der Pflicht, die Arbeiten nach den Baukunst- und Arbeitsschutzmaßnahmen auszuführen. P. W. FAST garantiert und haftet für hohe Qualität des Produktes, hat allerdings keinen Einfluss auf seine Gebrauchsweise und Arbeitsbedingungen, unter denen es angewendet wird.
Alle technischen Daten wurden unter üblichen Bedingungen gemessen, d.h. bei der Temperatur von +20ºC und der Luftfeuchtigkeit von 60%. Unter sonstigen Bedingungen als die obigen kann ein Trocknungszeit Veränderungen erleiden, d.h. verlängern oder abkürzen.

Warnung
Während der Arbeit soll man den direkten Kontakt mit der Haut vermeiden, es nicht einatmen und die Augen schützen.
Im Falle des Kontaktes mit den Augen, waschen Sie die Augen sofort reichlich mit Wasser aus und lassen Sie sich durch den Arzt beraten. Vor Kindern schützen.