elastische Dichtungsmasse (Flüssigfolie)

Preis netto brutto
6kg Eimer 26,51 € 31,55 €
15kg Eimer 50,00 € 59,50 €
Anwendungsbereich
FAST AQUA ist eine flüssige Einkomponentenmasse zur Anfertigung von Untergrundabdichtungen vor dem Verlegen der Keramikfliesen im Gebäude. Sie ist hauptsächlich zur Abdichtung von Wänden und Böden in Räumen mit drucklosem Wassereinfluss anzuwenden, wie: in Badezimmern, Duschen, Toiletten, Küchen, Trockenkammern usw., ausgenommen der durch festen Wassereinfluss bedrohten Stellen (z.B. Bäder). Die Masse ist besonders in nassen Bereichen dieser Räumen anzuwenden, d.h. um Duschkabinen, Waschbecken, Wannen, Becken und Spülbecken herum. FAST AQUA ist auf entsprechend vorbereiteten Mineraluntergründen anzuwenden, wie Beton, Zement- und Zementkalkputz, Gipsputz, Gipskartonsplatten.

Eigenschaften
FAST AQUA ist eine Dispersionsmasse (die sog. flüssige Folie) zur Anfertigung von elastischen Nässeschutzüberzügen unter Keramikfliesen in Gebäuden.
Das Produkt basiert auf Polymerdispersion mit Zuschlagstoffen und modifizierenden Stoffen. Es zeichnet sich durch eine sehr gute Haftfähigkeit und Elastizität aus. Es verschafft wasserfeste Überzüge, enthält keine Lösungsmittel (Bioprodukt). Die Masse FAST AQUA ist dank entsprechender Klebrigkeit einfach auf sowohl senk- als auch waagerechten Untergründen aufzutragen. Dank seiner Elastizität gleicht es die Spannungen der Untergründe aus, die durch ihre Verformbarkeit verursacht wurden und kann als deckende Folie für durch Mikrorisse bedrohte Flächen unter 1 mm angewendet werden. Der auf diese Art und Weise erreichte Überzug stellt den Untergrund dar, der sich perfekt für Glasur- und Terrakottaankleben eignet. Es ist gegen allgemein anzuwendende Reinigungsmittel und Detergenzien resistent.

Untergrundvorbereitung
Der Untergrund unter FAST AQUA muss tragbar, eben, nässeaufnahmefähig und porös, staub- und schmutzfrei sowie frei von Salzfraßen und schwach anhaftenden Schichten, Überresten von alten Farbanstrichen und Ölen. Bei mechanischen Untergrundschäden sind sie mit Zementmörtel FAST ZM oder FAST SUPER auszufüllen.
Abzulösende Flächen sind nachzuschleifen und abzustauben und danach mit FAST GRUNT G zu grundieren. Die stark saugfähigen Flächen sind mit FAST GRUNT U unbedingt zu grundieren.

Frisch aufgetragene Untergründe können nach ihrem vollständigen Austrocknen und Lagern abgedichtet werden:
- Zement und Zementkalkputz (nach mind. 28 Tagen nach Anfertigung und bei Feuchtigkeit nicht höher als 4%),
- Zementestriche (nach mind. 28 Monaten nach Anfertigung und bei Feuchtigkeit nicht höher als 4%)
- Beton (nach 28 Monaten nach Anfertigung und bei Feuchtigkeit nicht höher als 4%),
- Anhydrituntergründe (Feuchtigkeit ≤ 0,5%)
- Gipsuntergründe (Feuchtigkeit ≤ 1%),

Vorbereitung und Gebrauchsanweisung
FAST AQUA ist ein gebrauchsfertiges Produkt, das weder zu verdünnen, einzudicken noch mit anderen Produkten zu verbinden ist.
Vor dem Gebrauch ist die Masse zu verrühren, um die Konsistenz mittels niedertouriger Bohrmaschine gleichmäßig zu machen.
Vor der Behandlung mit FAST AQUA sind sämtliche Dilatations- und Montagespalten sowie Wand-Wand- und Wand-Boden-Verbindungen mit speziellen FAST-Abdichtungsbändern und Winkeln zu sichern. Zusätzlich sind sämtliche Übergangsstellen der Installationen im Boden oder in der Wand, d.h. Abläufe, Rohrübergänge mit entsprechend angepassten Abdichtungsmanschetten zu sichern.
Vor dem Verlegen dieser Elemente an entsprechenden Stellen ist eine dünne Schicht von FAST AQUA aufzutragen und danach sollen sie angesetzt und zugedrückt werden. Um sie vollständig einzuschmelzen, ist es zusätzlich erforderlich, die nächste Schicht des Abdichtungsmörtels aufzutragen. Nach dem Vortrocknen von Abdichtungen kann mit dem Auftragen der Masse FAST AQUA auf der Gesamtfläche angefangen werden. Dazu ist eine dünne Schicht von ca. 1 mm mit einem Pinsel, einer Rolle oder einem Spachtel gleichmäßig aufzutragen. Danach, nach dem Austrocknen, d.h. nach ca. 2 Stunden, kann mit dem Auftragen der nächsten Schicht angefangen werden. Um die entsprechende Festigkeit der Isolierung zu sichern, sind die Schichten kreuzförmig aufzutragen. Nach ca. 24 Stunden nach dem Auftragen der letzten Schicht FAST AQUA kann mit dem Verlegen von Keramikfliesen bei Gebrauch von Klebemörteln FAST NORMAL +, FAST EXTRA oder FAST EXTRA + angefangen werden.
Beim Fliesenverlegen ist eine entsprechende Fugenspalte je nach Fliesengröße zu beachten. Zum Ausfugen sind wasserdichte Fugen anzuwenden, die Dilatationsspalten dagegen mit speziellen Silikonmassen auszufüllen.

Ergiebigkeit
Je nach Art des Untergrundes beträgt der Verbrauch von FAST AQUA von 1,2 bis 1,6kg/m² je 1 mm der Schichtdicke.

Lagerung
FAST AQUA ist in hermetisch verschlossenen Eimern, bei Plustemperaturen zu lagern. Vor Überhitzung schützen. Die Mindesthaltbarkeitszeit beträgt 12 Monate ab Herstellungsdatum – siehe Verpackung
Technische Daten
Basis Polymerwasserdispersion mit Zuschlagstoffen und modifizierenden Stoffen
Farbe blaue Masse
Absolute Stärke ca. 1,5 kg/dm3
Trocknungszeit der ersten Schicht ca. 2 Stunden
Schichtenzahl mind. 2 Schichten von Gesamtdicke von 1,5 bis 2,0mm
Mögliche Fliesenverlegung nach nach ca. 24 Stunden
Bindezeit volle mechanische Festigkeit - 3 Tage, Wasserbelastungen – 7 Tage
Haftfähigkeit auf Beton Min. 1,0 MPa
Wasserdurchlässigkeit unter Druck 0,15 MPa nach 7 Tagen: keine Wasserdurchtritte
Absolute Verlängerung bei Höchstspannung mind. 20%
Untergrund- und Umgebungstemperatur +5°C bis +25°C
Lieferform
6 kg- und 15 kg-Behälter
Palette: 648 kg in 6 kg-Behältern (108 St.)
660 kg in 15 kg-Behältern (44 St.)

Normen
Technische Zulassung ITB: AT-15-7755/2008
Hygienisches Attest Nr. 131/779/153/2007 des Interdisziplinären Instituts für Meeres- und Tropenmedizin in Gdynia der Medizinakademie in Gdańsk.
Zertifikat der innerbetrieblichen Produktionskontrolle Nr. ITB-0307/Z

Zur Beachtung
Der in der Katalogkarte empfohlene und angegebene Anwendungsbereich und die Gebrauchsanweisung des Produktes entbinden den Ausführenden nicht von der Pflicht, die Arbeiten nach den Baukunst- und Arbeitsschutzmaßnahmen auszuführen. P. W. FAST garantiert und haftet für hohe Qualität des Produktes, hat allerdings keinen Einfluss auf seine Gebrauchsweise und Arbeitsbedingungen, unter denen es angewendet wird.
Alle technischen Daten wurden unter üblichen Bedingungen gemessen, d.h. bei Temperatur von +20ºC und Luftfeuchtigkeit von 60%. Bei niedrigerer Temperatur und höherer Luftfeuchtigkeit kann sich die Trocknungszeit verlängern.

Warnung
Während der Arbeit den Augen- und Hautkontakt vermeiden. Beim Augenkontakt das Auge gründlich mit Wasser ausspülen und den Arzt kontaktieren. Die verschmutzte Haut sofort mit viel Wasser ausspülen. Vor Kindern schützen.